Sie sind hier: Home > Gruppenreisen > Gruppenreise Vietnam Verlängerung Angkor
Indochina-Tourismus :: Home
Indochina-Tourismus :: Hotels
Indochina-Tourismus :: Suche, Sitemap, Index
Indochina-Tourismus :: Kontakt, E-Mail, Angeboterstellung
Indochina-Tourismus :: Impressum
Indochina-Tourismus :: Allg. Reisebedingungen
Mehr Informationen zum Thema

Reise-
literatur
Südasien

See you
at Face-
book

Follow
us on
Twitter

Reise-
news
Asien

Gruppenreise Vietnam Verlängerung Angkor

5 Tage / 4 Nächte
ab / bis Siam Reap
tour_cm_angkor_002
Gruppenprogramm
pro Person im Doppelzimmer
ab 269.00 Euro
ab / bis Siam Reap
incl. Service & local Tax
Zubucher-Reise-Reisepreis pro
reisedauerPerson im
excl. Flug nachNäch-Einzel-Doppel-
Indochinatezimmerzimmer
Superior Hotels excl. Flug nach Siam Reap
01.01.14 - 31.03.144339.-289.-reservieren »
01.04.14 - 30.09.144319.-269.-reservieren »
01.10.14 - 31.12.144339.-289.-reservieren »
Alle Preise in Euro incl. örtlicher Steuern & Service!

Im Anschluss an die Gruppenreise «Vietnam für Entdecker» haben Sie die Möglichkeit Ihren Aufenthalt mit einer Reise nach Siam Reap in Kambodscha zu verlängern und das Weltkulturerbe der Menschheit „Angkor Wat“ kennenzulernen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dieses Anschlussprogramm nur in Verbindung mit o.g. Rundreise gebucht werden kann.

Zur Verewigung ihrer militärischen Leistungen und der Überlieferung der hohen künstlerischen Tradition bauten vom 9. bis 13. Jahrhundert rund ein Dutzend Khmer-Könige, deren Reich auf dem Höhepunkt der Macht die gesamte indochinesische Halbinsel umfasste, inmitten des Urwalds ihre Paläste denen rasch hinduistische Tempel und buddhistische Heiligtümer folgten und die heute die Tempelanlage des sagenumwobenen Angkor bilden, das einmal über eine Bevölkerung von 700.000 Einwohnern verfügte. Die Hauptattraktion von Angkor, als dessen künstlerische und architektonische Quelle indische Einflüsse gelten, bildet Angkor Wat, mit dessen Bau bereits während der Regentschaft von König Suryavaman II (1131-1150) begonnen wurde. Die gewaltige Tempelanlage ist dem Hindu Gott Vishnu geweiht. Während der 30-jährigen Bauzeit entstand ein Bauwerk, das sowohl die Architektur der Khmer als auch klassische hinduistische Bautradition widerspiegelt. Berühmt ist Angkor Wat insbesondere auch für das längste Flachrelief der Welt. Es zieht sich entlang der äußeren Galerie und erzählt auf plastische Art verschiedene Geschichten der hinduistischen Mythologie. 1992 wurde der Tempel, sowie die gesamte Stadtanlage von Angkor von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Ein weiterer Höhepunkt von Angkor ist die befestigte Königsstadt Angkor Thom, die sich über 10 Quadratkilometer erstreckt. Gründer ist König Jayavaman VII. (1181-1201). Die Anlage ist von einem 100 Meter breiten Graben umgürtet und man darf sich diese auch, dank des ausgeklügelten Bewässerungssystems, als das südostasiatische Venedig vorstellen. Der Zugang zum Stadtinneren erfolgt über eines von fünf imposanten Toren. In der Stadt sind unter vielen Anderen drei Bauwerke besonders zu erwähnen: Baphuon, die Elefantenterrasse, ein fünfstufiger, auf einer Fläche von 120 x 100 Metern von Udayadityavarman II. (1050 – 1066) errichteter Tempelberg und Bayon. Letzteres, ein Bergtempel von König Jayavaman errichtet, steht im Zentrum der Stadt. Mit seinen Türmen, Korridoren und verwinkelten Gängen gilt es als der Hauptanziehungspunkt in Angkor Thom, wo in der Spätphase des Khmer-Reiches Kunstwerke von geradezu barocker Fülle entstanden. Der aus dem 10. Jahrhundert stammende Hindutempel Banteay Srei ist der Gottheit Shiva geweiht. Die drei zentralen Türme der Anlage sind über und mit filigranen Reliefs bedeckt. Sie zeigen eine Vielzahl männlicher und weiblicher hinduistischer Gottheiten. Banteay Samre und Ta Keo gehören zu den weiteren Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Besuch nicht missen sollte. Das zentrale Bauwerk von Ta Keo, das zwischen 980 und 1013 entstand, ist ein 50 Meter hoher Sandsteinturm, der von vier niedrigeren Türmen umgeben ist. Ta Prohm, der Urwald-Tempel, ist noch heute weitestgehend überwuchert. Hier können Sie einen Eindruck gewinnen, wie Angkor bei seiner Entdeckung durch französische Archäologen im Jahr 1860 ausgesehen haben muss. Weiterhin von Interesse ist Sras Srang, ein 800 x 400 Meter großes Wasserbecken mit einer kleinen, in der Mitte des Beckens gelegenen Insel sowie der ebenfalls aus dem 10. Jahrhundert stammende, pyramidenförmigen Tempel Pre Rup, Ta Som und auch der von Elefantenstatuen bewachte Eastern Mebon.

Tag 1 bzw. 8: (Samstag) Saigon – Siem Reap (F)
Der restliche Tag bis zur Abreise steht Ihnen zur freien Verfügung (Check Out bis 12:00 Uhr). Von Saigon fliegen Sie nach Siem Reap (excl. vgl. Hinweis unten, vorauss. mit dem Flug VN 849 Sai Gon – Siem Reap, ca. 18:35 Uhr – ca. 19:35 Uhr). Begrüßung am Flughafen und Transfer in die Stadt. Check-In und Übernachtung im Hotel.

Tag 2 bzw. 9: Siem Reap – Angkor Wat – Banteay Srei – Ta Prohm (F)
Am Morgen erkunden Sie den wunderschönen Angkor Wat Tempel, das größte und unzweifelhaft bedeutendste Monument der Angkor-Tempelgruppe. Danach geht es weiter nach Banteay Srei („Zitadelle der Frauen“), gewidmet Civa, deren Architektur und ihre Skulpturen aus rosa Sandstein ein Hauptwerk der Khmer-Kunst darstellen. Am Ende erwartet Sie der Tempel Ta Prohm, ein Tempel aus dem 12. Jahrhundert, der verlassen und der alles überwuchernden Vegetation ausgeliefert wurde. Hier finden Sie eine einmalige Statur von Devatas, einen Schutzengel der Hindus, und genießen die typische Atmosphäre der Tempel von Angkor, welche unter Jayavarman VII gebaut wurden. Übernachtung im Hotel.

Tag 3 bzw. 10: (Sonntag) Siem Reap – Angkor Wat – Banteay Srei – Ta Prohm (F)
Am Morgen erkunden Sie den wunderschönen Angkor Wat Tempel, Weltkulturerbe der Menschheit, der Anfang des 12. Jahrhunderts erbaut und dem Hindu Gott Vishnu gewidmet wurde. Es ist das größte und unzweifelhaft bedeutendste Monument der Angkor Tempelgruppe. Mittagessen nicht im Preis inbegriffen. Dann weiter nach Banteay Srei (Zitadelle der Frauen), gewidmet Civa, deren Architektur und ihre Skulpturen aus rosa Sandstein ein Hauptwerk der Khmer-Kunst darstellen. Am Ende erwartet Sie der Tempel Ta Prohm, ebenfalls aus dem 12. Jahrhundert, der unberührt blieb und sich somit der überwuchernden Vegetation ausgeliefert wurde. Hier finden Sie eine einmalige Statur von Devatas, einem Schutzengel der Hindus, und genießen die typische Atmosphäre der Tempel von Angkor, die unter Jayavarman VII gebaut wurden. Übernachtung im Hotel.

Tag 4 bzw. 11: (Montag) Siem Reap – Preah Khan – Neak Pean – Thommanon – Chau Say Tevoda – Angkor Thom (F)
Nach dem Aufstehen geht es mit dem Tuk Tuk in das nördliche Angkor, wo Sie Ihren Tag mit der Besichtigung des Preah Khan Tempels beginnen. Erbaut wurde er von Jayavarman VII im Jahre 1191 zu Ehren seines Vaters, der als der buddhistische Gott Mayahan dargestellt wird. Dieses Monument diente einst als Stadt und als Ort der buddhistischen Lehren. Aus der gleichen Ära stammt Neak Pean, der einzige Tempel von Angkor, der auf einer kleinen Insel gelegen ist, geziert von zwei ineinander geschlungene Schlangen. Der Tempel soll Anavatapta darstellen, den mystischen See im Himalaya, der in Indien wegen seines heilenden Wassers verehrt wird. Das Hauptbassin ist mit vier kleineren Tempeln verbunden, diese repräsentieren, in Form von Wasserspeiern (einen Löwen, ein Pferd, einen Elefanten und einen Mann), die vier großen Flüsse, die an den Hauptpunkten der Erde entspringen. Besonders interessant ist eine einmalige Statur von Balah, den Gott zur Rettung von Schiffwracks. Weiter auf Ihrer Entdeckungsreise von Angkor finden Sie weiter südlich zwei Tempel, die von Suryavarman II im 12 Jh. erbaut wurden, Thommanon und Chau Say Tevoda. Beide verehren Shiva und Vishnu und zeichnen sich durch Ihre besonders beeindruckenden Staturen aus. Am Nachmittag besuchen Sie Angkor Thom (die Großstadt). Sie beginnen am berühmten Süd-Tor und sehen anschließend den sich im Stadtzentrum befindenden Bayon Tempel aus dem 12. Jahrhundert. Er gilt als einer der rätselhaftesten Tempel der Angkor Gruppe, bestehend aus 54 göttlichen Türmen, dekoriert mit 216 lächelnden Gesichtern der Avalokitesvara. Weitere Sehenswürdigkeiten sind: die Terrasse der Elefanten, die einst als Zeremonienhof und als riesiger Aussichtspunkt für königliche Audienzen und Zeremonien diente; die Terrasse von Leper King, eine 7 Meter hohe Plattform, auf deren Spitze eine nackte geschlechtlose Statur steht. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

Tag 5 bzw. 12: (Dienstag) Siem Reap – Kompong Khleang - Abreise (F, M)
Am frühen Morgen geht es zum Tonle Sap, um ein schwimmendes Dorf zu besichtigen. Kompong Khleang, fern vom Massentourismus, ist durch die Höhe seiner Stelzenhäuser eines der beeindruckendsten seiner Art. Wandern Sie durch den Ort und besuchen Sie die Einwohner und eine Familie, die Krokodile züchtet. Danach, wenn es die Saison erlaubt, fahren Sie mit dem Boot zu einem entlegenen Dorf, wo sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben. Zurück in Kompong Khleang gibt es ein Picknick bei einer einheimischen Familie. Die Zeit, bis zu Ihrem Transfer zum Flughafen, für Ihren Heim/Weiterflug steht Ihnen zur freien Verfügung. Check-Out um 12:00 Uhr.

Das Anschlussprogramm «Siam Reap und Angkor Wat (5 Tage / 4 Nächte)» wird als Gruppenprogramm (Seat-In-Coach min. 2, max. 20 Personen) durchgeführt und von einem deutschsprachigen Reiseleiter betreut.

Hotels

  • Superior Hotels (3 Sterne): Siddharta Angkor Hotel (Deluxe Room) oder jeweils vergleichbar.

Flüge

  • Die Tarife für die Flüge von Saigon nach Siem Reap und zurück in der Economy Class sind nicht inkludiert um Ihnen größtmögliche Flexibilität und Service bieten zu können: Bei einem internationalen Flug von Europa nach Vietnam mit Vietnam Airlines sind diese bei Direktbuchung mit den internationalen Sektoren ggf. günstiger, bei Anreise mit einer anderen Fluggesellschaft oft teurer.
  • Die Flugpreise liegen je nach Buchungsklasse bei ca. 140.00 bis 170.00 Euro (einfach) bzw. ca. 250.00 bis 320.00 Euro (return) incl. Steuern. Die Steuern für den Flug Siem Reap – Saigon von 25.00 USD pro Person sind nicht enthalten und müssen am Flughafen entrichtet werden. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein Angebot nach Ihren Wünschen.

Termine

  • Beginn in Saigon direkt im Anschluss an die Rundreise «Vietnam für Entdecker» Samstags zu folgenden Terminen:
    Jan.2014:18
    Feb.2014:15, 22
    Mrz.2014:01, 15, 22, 29
    Apr.2014:12, 19
    Mai2014:17
    Jun.2014:21
    Jul.2014:19
    Aug.2014:16
    Sep.2014:13, 20
    Okt.2014:11, 25
    Nov.2014:15, 22, 29
    Dez.2014:06, 13, 20


Leistungen (sofern nicht anders angegeben): Inklusive: Transfers und Touren wie im Programm angegeben; Exkursionen, Eintrittsgelder und Aktivitäten wie im Programm angegeben; Unterkünfte und Mahlzeiten wie im Programm angegeben; Serviceentgelte und lokale Steuern. Exklusive: nationale und internationale Flüge; optionale Touren und Ausflüge; nicht im Programm angegebene Mahlzeiten; persönliche Ausgaben; vor Ort zu entrichtende Visagebühren, Abflugsteuern und Marina Park Fees. Teilleistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, werden nicht erstattet.

Bitte beachten Sie, dass der Reisepass mindestens noch sechs Monate über die Ausreise hinaus gültig sein muss. Für Vietnam ist für Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ein Einreisevisum erforderlich ist. Die Gültigkeit des Einreisedokuments muss dabei die Gültigkeit des Visums um min. einen Monat übersteigen. Das Visum kann nicht bei Einreise am Flughafen eingeholt werden, sondern muss vorher beantragt werden. Visa zur Einreise nach Vietnam sind zu beantragen bei der Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam oder dem vietnamesischen Generalkonsulat. Für die Einreise nach Kambodscha ist für Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ein Visum erforderlich. Visa können vor Reisebeginn bei einer kambodschanischen Auslandsvertretung oder bei Einreise an den Internationalen Flughäfen Pochentong (Phnom Penh) und Siem Reap eingeholt werden. Gemäß einer Bestimmung des kambodschanischen Tourismusministeriums vom 20.12.1999 gilt für jeden Direktflug nach Siem Reap, dass jeder Besucher mindestens eine Nacht dort bleiben muss. Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Laos ein Visum. Zuständig für die Visaerteilung ist die Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos in Berlin. Sogenannte „Visa upon Arrival“ können für einen Aufenthalt von 30 Tagen bei der Einreise an den internationalen Flughäfen Vientiane, Luang Prabang und Paksé (dieser ist vorübergehend wg. Umbauarbeiten geschlossen) sowie an den internationalen Grenzübergängen zum Preis von 30.00 USD gegen Vorlage des noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepasses und von 2 Lichtbildern beantragt werden. Die Erteilung von Visa liegt im Ermessen der laotischen Behörden. Voraussetzung für die Erteilung eines Visa upon Arrival ist, dass die Antragsteller über ausreichende Geldmittel verfügen. Bitte beachten Sie, dass der Reisepass mindestens noch sechs Monate über die Ausreise hinaus gültig sein muss und für Myanmar für Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ein Einreisevisum erforderlich ist. Visa werden von allen Auslandsvertretungen der Union Myanmar erteilt, z. B. der Botschaft in Berlin (Thielallee 19, 14195 Berlin). Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de.

Storno: bis 45. Tag vor Reiseantritt 20%, 45. bis 31. Tag vor Reiseantritt 30%, 30. bis 23. Tag vor Reiseantritt 50%, 22. bis 9. Tag vor Reiseantritt 75%, ab 8. Tag vor Reiseantritt und No-Show: 95%. Anzahlung 10% des Reisepreises nach Aushändigung des Sicherungsscheines über den Reisepreis, Restzahlung bis 15 Tage vor Reiseantritt.

Bitte beachten Sie, dass Touren aufgrund der Verfügbarkeit von Hotelzimmern, dem Straßenzustand, den Wetterbedingungen oder Gründe die dafür sprechen, die außerhalb unseres Verantwortungsbereiches liegen geändert werden müssen. Wir tun jedoch alles Mögliche, um Änderungen zu vermeiden. Das Recht eines Hotelwechsels ist vorbehalten, wenn dies im Interesse der Reisenden ist oder durch höhere Gewalt geboten ist. Die Hotelklassifizierung erfolgt auf Grundlage lokaler Normen und Ansprüche. Diese lassen sich insbesondere im 3- und 4- Sterne-Bereich nicht mit europäischen Häusern der gleichen Kategorie vergleichen. Bei Gruppen- bzw. Zubucherreisen werden unterschiedliche Hotelkategorien angeboten, deshalb ist es erforderlich, dass der Bus jeden Morgen und Abend Gäste von den unterschiedlichen Hotels abholen muss. Flüge / Zugfahrten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Der Flugplan der Inlandsflüge kann von Vietnam Airlines ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die offizielle Regelung sieht vor, dass die Bestätigung der Inlandsflüge einen Monat im Voraus geschieht. Allgemein werden die genauen Flugzeiten nach einer abgeschlossenen Reservierung, aber spätestens 30 Tage im Voraus gekannt gegeben. Ein Koffer in durchschnittlicher Größe und eine kleine Reisetasche pro Person empfehlen sich als Gepäck. Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen, die maximale Personenzahl ist 20 Gäste je Gruppe. Selbstverständlich können wir Ihnen auch die passenden Linienflüge und Anschlussprogramme zur Rundreise vermitteln.
Indochina-Tourismus

Indochina Reisen

Erleben Sie d. Höhepunkte von Kambodscha, Laos, Vietnam u. Myanmar: Hotels, Rundreisen, Ausflüge u. Touren gehören zum Reiseprogramm. Zahlreiche unserer Zubucherreisen können Sie auch als Privatreise mit eigenem Chauffeur buchen. Gerne organisieren wir Ihre Reise nach Indochina f. Individualreisen, Gruppenreisen, Meetings u. Incentives. Natürlich können wir Ihnen auch den passenden Flug zu Ihrer Reise nach Indochina vermitteln.

Zubucherreisen

Oktober 2014
MoDiMiDoFrSaSo
   1 2 3 4

Vietnam f. Entdecker

geschlossen

8 Tage / 7 Nächte ab Hanoi / bis Saigon

» Infos zur Vietnam-Reise

5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18

Vietnam f. Entdecker

geschlossen

8 Tage / 7 Nächte ab Hanoi / bis Saigon

» Infos zur Vietnam-Reise

19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1

Vietnam f. Entdecker

geschlossen

8 Tage / 7 Nächte ab Hanoi / bis Saigon

» Infos zur Vietnam-Reise

2
www.emirates.de
www.emirates.de
Hotels in Thailand
Bookmark and Share